Die Entstehung

Seit mehreren Jahren gibt es eine kleine Gruppe netter Jecken aus Holstein,
die schon immer eine andere nette kleinere Gruppe in Nordrhein zum Karneval besuchen wollte,
2009 war es dann endlich soweit und die "Holsteiner" besuchten das erste Mal den Kölner Karneval.

Nach weiteren Besuchen in Holstein und Nordrhein, die immer mit sehr viel Spaß und Freude verbunden waren,
kam letztendlich einer der Jecken auf die Idee diese Verbindung "Nordrhein-Holstein" zu nennen.

Die Idee

Die kleine Gruppe aus Nordrhein hatte dann ganz spontan während des Wahner Zugs
in der Session 2011/2012 die Idee, in der nächsten Session selbst am Zug teilzunehmen.

Ohne ein Wort der kleinen Gruppe aus Holstein zu sagen, wurden die ersten Pläne entworfen.
Was braucht man wohl für die Teilnahme am Wahner Zug ? Na ja, was soll man sagen ?

Wir waren zu dem Zeitpunkt „Anfänger“.

Die Umsetzung

Für den Zug braucht man wohl einen Karnevalswagen, aber woher nehmen ?
Dank eines sehr guten Freundes konnten wir uns einen Karnevalswagen ausleihen und die Zugmaschine,
der Fahrer und die Wagenengel waren nach einiger Zeit auch gefunden.

Als nächstes kam das Motto, welches aber schnell gefunden worden ist,
da alle gemeinsam über die Route 66 fahren wollen. Somit hatten wir nach dem Karnevalswagen auch das Motto „Route 66“.
Kostüme waren auch schnell gefunden: Jeansweste, Lederkappe und Motorradbrille.
Aber was ist Karneval ohne ein Mottoschal ? Nichts!
Dieser wurde dann auch noch schnell entworfen und in vielfacher Anzahl anfertigen lassen.

Natürlich in „rut und wiess“.

Jetzt hatten wir alles was wir benötigten. Die kleine Gruppe Nordrhein hatte dann noch die Idee,
den Karnevalswagen getreu dem Motto anders aussehen zu lassen, was durch einige große als auch
kleine Plakate schnell passiert war.

Dann kam die Anmeldung. Und glaubt mal, das ist nicht so einfach, was man an Papieren für die Teilnahme benötigt.
Aber auch dies haben wir mit Bravour gemeistert und somit warteten wir sehnsüchtig auf den Tag der Tage.
Karnevalsfreitag war es dann soweit. Die kleine Gruppe Holstein reiste an und mit Fotos vom Aufbau
und mischen / sortieren der Kamelle präsentierten wir unser „Meisterstück“ und die Überraschung war vollkommen gelungen.
Denn nicht nur den Zug anschauen, sondern selbst daran teilnehmen war dieses Jahr angesagt.

Anmerkung: Es war ein voller Erfolg mit einer eigenen super After Zoch Party !

Die Zukunft

Tja, die Zukunft ist ganz einfach zu beantworten:

Teilnahme 2013 / 2014 mit dem Motto „Sprotte op Jöck“.
Weiterhin gibt es schon Planungen darüber hinaus, denn uns hat das Fieber gepackt.

Teilnahme 2014 / 2015 mit dem Motto „Memphis goes Wahn“.
Und wie bereits erwähnt, die Planungen darüber hinaus laufen auch schon auf Hochtouren.